Letzte Artikel »
Werbung »
Meistgelesene Berichte »
Philips 32PFL5405H Fernseher
Der LCD-Fernseher Philips 32PFL5405H ist ein Full HD Fernsehgerät mit einer ...
Panasonic Viera TX-P42S20E
Der Plasma-Fernseher Viera TX-P42S20E von Panasonic ist schwarz und hat eine ...

Connected TV unter der Lupe (Vergleich)

30. November 2010 – 21:00

Internetfähige Fernseher haben entschlossen den Markt zu erobern. Eigentlich waren es gar nicht die Fernseher sondern die großen Hersteller von TV-Geräten. Und wie es schon so oft gewesen ist, wenn neue Technologien die Welt erobern, wiederholt sich auch bei den Hybrid-TVs: es gibt viele verschiedene inkompatible Systeme, die um die Gunst des Konsumenten buhlen.

Der Kunde fragt sich also zu recht, welches System er jetzt nutzen soll und welche Technologie in kurzer Zeit wieder verschwinden lässt. Frühere Besitzer von Betmax-Geräten kennen das Gefühl, auf die falsche Technik gesetzt zu haben. Inzwischen gibt es mit HbbTV auch ein Standard für internetfähige Fernseher, doch die einzelnen Fernsehhersteller versuchen mit ihre Eigenentwicklungen Marktanteile zu sichern. Hier einmal die vier wichtigsten Connected TV Anbieter:
Weiter lesen »


Connected TV – Sony Internet TV

2. November 2010 – 14:48

Meinungen lesen

Im Gegensatz zu anderen Anbietern bietet das Sony Internet TV noch relativ wenig. Aber Sony bereitet den großen Wurf vor. Zusammen mit Google will man die Internetfähigkeit der Fernseher ein großes Stück voran bringen und die Konkurrenz am liebsten gleich abhängen.

Derzeit fasst Sony unter dem Namen Internet TV zwei verschiedene On-demand-Produkte zusammen. Das ist zum einen das Bravia Internet Video und zum anderen Bravia Internet Widgets. Beim Bravia Internet Video können ausgewählte Internetinhalte sowie exklusive Angebote von Sony-Partnern auf dem Bildschirm mittels Breitbandverbindung aufgerufen werden. Zu den Angeboten gehören unter anderem Youtube, Daily Motion, Tagesschau, DFB, Eurosport, Pro7. Der Nachteil dieses Systems offenbart bereits der Name Bravia Internet Video – das System ist nur zum Abruf von Internetvideos ausgelegt.
Weiter lesen »


3D Fernsehen – Das boomt!

1. November 2010 – 08:54

Buchtipps | Meinungen lesen

Das Marktforschungsunternehmen Displaybank sagt einen massiven 3D-Boom bei Plasma-Fernsehern voraus. Im Jahr 2011, so das globale Marktforschungs- und -beratungsunternehmen für die Solar- und Displaybranche, wird jedes fünfte neue Plasma-TV-Gerät 3D-fähig sein, 2013 liegt der erwartete Marktanteil 3D-fähiger Modelle schon bei mehr als 86 Prozent. Ein Grund wird sein, dass 3D-LCD-Fernseher sehr teuer sind und die Preisunterschiede zwischen 3D-LCD- und 3D-Plasma-Geräten zunehmen.

Doch trotz des Preisvorteils der 3D-fähigen Plasmamodelle gegenüber 3D-LCD-Fernseher kann die 3D-Plasmatechnologie dem 3D-LCD-Markt kaum gefährlich werden. Displaybank-Analyst Jusy Hong erklärt die Gründe, weshalb die Plasma-Display-Industrie es schwer haben wird stark zu expandieren, obwohl die Konsumenten Plasma-3D-Fernseher in hohem Maße annehmen, mit den geringeren Produktionskapazitäten und Marketingmöglichkeiten im Vergleich zu 3D-LCD-Geräten sowie fehlenden Neuinvestitionen.
Weiter lesen »